Veranstaltungen

Gold, Weihrauch und Flöte

Triokonzert für Blockflöten (Trompete, Flügelhorn) und Klavier

Hans-Jürgen Hufeisen: Blockflöten
Matthias Beck: Blockflöten, Trompete, Flügelhorn
Oskar Göpfert: Klavier

Kartenvorverkauf läuft: Bestellungen unter 07123 972775

VVK: € 20,- Schüler & Studenten € 15,-
Abendkasse: € 24,- Schüler & Studenten € 19,-

Hans-Jürgen Hufeisen steht europaweit für virtuoses Blockflötenspiel. Sein Schaffen umfasst bis heute 30 Alben, die sich über 4 Millionen Mal verkauften. Die Konzerte spielt mit seinen kunstvollen Instrumenten: Flöten aus Buchsbaum, teils hunderte Jahre als. Es sind Seeleninstrumente, deren warmer Klang die Konzert-Säle füllt.

Funkelnder Optimismus klingt aus der Weihnachts-Musik. Sterne, die den Weg wei­sen, eine Flamme, die Orientierung gibt in dunkler Nacht.
Das Konzert folgt den Gedanken der drei Weisen aus dem Morgenland. Der Stern von Bethlehem ist ihnen das Zeichen einer Zeitenwende.
Mit seinem Konzert stimmt der Komponist und Blockflöten­virtuose Hans-Jürgen Hufeisen auf Weihnachten ein: bekannte Weihnachtsmelodien bekommen in seiner Bearbeitung ein Kleid aus Licht und strahlender Energie und werden so zu kraftvollen Hoffnungszeichen.

Festlich und fröhlich kommen auch In­strumen­tal-Arien aus dem Weihnachts­orato­rium von Bach und aus dem Messias von Hän­del da­her, die Hufeisen für diese Konzertbe­set­zung umgeschrieben hat.
Statt über das Dunkel in der Welt zu klagen, zündet Hans-Jürgen Huf­eisen mit seiner Musik ein Licht an. Er schenkt Mut, sich aufzurichten und die Stirn den Sternen des Himmels zuzuwenden.

Matthias Beck ist Musiker und Instrumentenbauer in einer Person. Das große Interesse an der Blockflöte wurde durch ein zufälliges Kennenlernen von Hans-Jürgen Hufeisen geweckt. Dieser führte mit seinem begeisternden Unterricht Matthias Beck zum Musikstudium. Bis heute lässt sich in den Konzerten nicht leugnen, wer Becks virtuoses Blockflötenspiel geprägt hat. Als Trompeter spielte Matthias Beck die Trompetenstimmen auf Hufeisens CD-Produktionen ein.

Nach über 20 Jahren fanden die zwei Musiker durch die Dettinger Blockflötentage  wieder zusammen und verzückten die zahlreichen Zuhörer in der Dettinger Stiftskirche im abschließenden Konzert. Dies war der Anlass, immer wieder gemeinsame Konzerte zu spielen, wenn Hufeisens Tourneen ihn in unsere Gegend führen.

Erstmalig im Programm “Gold, Weihrauch und Flöte” präsentieren sich Hufeisen und Beck in einer begeisternden Spiellaune und kommunizierten mit ihren Instrumenten auf höchstem Niveau.

Oskar Göpfert, Pianist

Oskar Göpfert, Pianist, studierte in Regensburg katholische Kirchenmusik, Klavier und Musikerziehung, danach absolvierte er ein weiterführendes Klavierstudium am Mozarteum in Salzburg und gilt heute als renommierter Bach-Interpret.

Derzeit unterrichtet er an der Musikschule in Aschaffenburg Orgel und Klavier.
Seit 1994 ist er Korrepetitor beim Oratorienchor Aschaffenburg sowie Organist bei Thüringer Kirchenkonzerten.
Oskar Göpfert hat mit Hufeisen viele CDs eingespielt.