• Rubén Simeó Trompete Galakonzert in Dettingen/Erms

Rubén Simeó – Jubiläumskonzert

15 Jahre Trompetenbau Fides in Dettingen/Erms

Rubén Simeó Jubiläumskonzert in Dettingen

Galakonzert am Jubiläumstag

 Am 22. November 2004 haben Matthias Beck und Francisco Montesinos Fides die gleichnamige Firma gegründet.
Von Anbeginn spielt der junge Spanier Rubén Simeó diese Instrumente. Längst gehört er als Trompetensolist der Weltelite an.
Die Fides Meisterinstrumente werden von Matthias Beck und seinen Instrumentenmachern im Musikhaus Beck in Dettingen entwickelt und gefertigt.

Speziell für Rubén Simeó entwickelte die Dettinger Meisterwerkstatt von Matthias Beck Instrumente.
Seine Besuche im schwäbischen Ermstal gehören natürlich zu den Highlights der Firma.
Überdies kommt große Freude auf, die eigenen Instrumente auf den Bühnen der Welt zu sehen und vor allem zu hören.

Wir freuen uns sehr, dass wir Rubén Simeó exakt am Jubiläumstag für dieses Konzert in Dettingen gewinnen konnten.

22. November um 20 Uhr – Stiftskirche Dettingen/Erms

Rúben Simeó wird von Hildegund Treiber (Stuttgart) an Orgel und Klavier begleitet.

Kartenvorverkauf läuft: 07123 972775

VVK € 20,-
Schüler/Studenten € 12,-

Lese die Noten mit! Eine Herausforderung …

Rubén Simeó spielt die Fantasia über Motive der Oper “La Favorita” von Donizetti. Komponist: A. Pasculli
Instrument: Fides Masterpiece RS made in Dettingen by Musikhaus Beck

Vita Rubén Simeó

Geboren in Vigo (Spanien) 1992.

Bereits in seiner frühen Kindheit spielte er Konzerte vor großem Publikum und auch bereits im spanischen Fernsehen.
Schon damals wurde seine Reife, Musikalität und für sein Alter außergewöhnliches Können gelobt.

Rubén Simeó 2006 bereits mit einer Fides Symphony B-Trompete

Rubén Simeó 2006 bereits mit einer Fides Symphony B-Trompete

Er erhielt Preise in vielen renommierten internationalen Wettbewerben wie YAMAHA Madrid, Ciudad de Benidorm (Schirmherr Maurice André), Porcia Italien, Maurice André Frankreich, Selmer Paris, Philipp Jones, Gewillter, Theo Charlier, Belgien … immer als jüngster Teilnehmer.

Gleichzeitig erfolgten viele internationale Fernseh- und Radioaufnahmen bei Sendern wie TVE, Antenne 3, Quattro, TV France, Radio France, TV Italiana, Radio Clásica, TV Tokio, TV Peking …

Großes Weihnachtskonzert mit internationaler Fernsehübertragung

Als 12-Jähriger spielte er das große Weihnachtskonzert (unter anderem Haydn Trompetenkonzert) begleitet vom Radio Sinfonieorchester Spanien, das aus dem Auditorium Madrid in viele Länder übertragen wurde.
In dieser Zeit nahm Rubén Simeó seine erste CD auf und begann seine Konzertlaufbahn damals in Spanien und Portugal.

Etwas später weitete er seine internationale Konzerttätigkeit deutlich aus. Viele große internationale Orchester begleiten den jungen Spanier.
Während seine Konzertreisen leitet er oftmals als begehrter Dozent Trompetenkurse und Meisterklassen. Länder wie Frankreich, Deutschland, Italien, England, Estland, Türkei, China, Japan, Korea, Perú, Costa Rica, Kolumbien, Ecuador, Venezuela, USA … kamen zu Spanien und Portugal hinzu.

Seine Wurzeln, das sinfonische Blasorchester “Las Bandas”

Seine Liebe zu großen sinfonischen Blasorchestern ist nach wie vor ungebrochen. Wie bei den meisten spanischen Bläsern sind auch bei Simeó hier die Wurzeln seiner musikalischen Entwicklung zu finden. Bis heute konzertiert er auch international mit den bekanntesten Blasorchestern.

Im Juli 2005 wurde er als 13-Jähriger von Maurice André als Gastsolist zu den Internationalen Trompetentagen nach Bordeaux eingeladen. Mit großem Erfolg wurde er von Presse und Publikum gefeiert. Maurice André lobte sein unglaubliches Können ebenso. 

Konzert mit Maurice André und der Europäische Kulturpreis

2008 konzertierte Simeó zusammen mit ihm und Michel Bequet (Posaune). Dieses Konzert wurde vom französischen Rundfunk übertragen.

Rubén Simeó 2008. Verleihung

Rubén Simeó 2008. Verleihung “Europäischer Kulturpreis” im Schloß Stuttgart

Schon im selben Jahr wurde ihm im Stuttgarter neuen Schloss der Europäische Kulturpreis für seine unglaubliche Karriere überreicht.

Viele Einspielungen, Radio- und Fernsehaufnahmen folgen:

Darunter Uraufführungen und große Einspielungen zeitgenössischer Komponisten:
Das “Konzert Ibérique” von  V. Cosma, wurde vom französischen Fernehen aus Notre Dame übertragen. „Solerianeta” von Andrés Valer, oder, “Al andar” von E, Calandín, “Diversions” von A. Álvarez, “Concierto para trompeta y percusión” (in Mexiko) von Alejandro Carmona, “Concierto” von J.P. Vandelbeare, “Fantasía Concertante para trompeta y orquesta” von Salvador Chulia …

Aktuell konzertiert Rubén Simeó weltweit, leitet Kurse und Meisterklassen. Dazu unterrichtet er Trompete am Konservatorium für Musik Placencia “García Matos“.

2007 erstmalig auf der Musikmesse in Frankfurt

Damals noch eine große Messe mit vielen Musikinstrumentenherstellern aus aller Welt lockte jung und junggebliebene MusikerInnen nach Frankfurt.
Auch Rubén Simeó folgte dieser Einladung. Zusammen mit seinem Onkel Andrés Simeó (ebenfalls ein hervorragender Trompeter und Lehrer) und einem Trompetenfreund Juan García Marín (†2008) präsentierte er die Trompeten auf unserem Messestand.

Matthias Beck und Francisco Montesinos Fides überreichen Rubén Simeó die Piccolo Masterpiece

Matthias Beck und Francisco Montesinos Fides überreichen Rubén Simeó die Piccolo Masterpiece

Seine Freude war groß, als er die damals neu entwickelte Piccolo Masterpiece in Sonderausführung mit wechselbaren Schallbechern überreicht bekam. Bis heute spielt er noch diese Piccolo. Viele tolle Einspielungen und Konzerte auf diesem Instrument sollten folgen.

2008 Der erste Besuch in Dettingen

José Vicente Simeó Matthias Beck und Rubén Simeó in der alten Dettinger Meisterwerkstatt

José Vicente Simeó Matthias Beck und Rubén Simeó in der alten Dettinger Meisterwerkstatt

Rubén Simeó besuchte 2008 unsere Werkstatt das erste Mal.
Damals wurde er begleitet von seinem Vater José Vicente Simeó Mañez, ebenso ein sehr guter Trompeter und überaus anerkannter Trompetenlehrer in Spanien.
Für die Spanier war es sehr interessant zu erleben, wie und wo die Meisterinstrumente entstehen. Für uns war es spannend und sehr beeindruckend, einen so jungen und erfolgreichen Trompeter persönlich kennen zu lernen.

Eine kleine, beinahe unglaubliche Geschichte …

Rubén Simeó sucht sich eine Beck Opus-B Konzerttrompete aus.

Rubén Simeó sucht sich eine Beck Opus-B Konzerttrompete aus.

Der Besuch in Dettingen wurde verbunden mit der Preisverleihung in Stuttgart.
Noch nie hatte Simeó eine Deutsche Trompete mit Zylinderventilen gespielt. Dennoch haben es ihm unsere Beck OPUS B-Trompeten angetan. Begeistert wählte er eine aus.
Ich traute meinen Augen nicht, als er am selben Abend bei der Preisverleihung mit dieser Trompete auf der Bühne stand und ein sehr virtuoses und anspruchsvolles Solostück konzertierte. Selbstverständlich ohne jeglichen Kiekser und als ob er schon eh und je mit diesem Instrument geübt hätte.

2009 veranstaltet Fides einen internationalen Trompetenwettbewerb in Anna (Spanien)

Im Gedenken an unseren Freund Juan García Marín (†2008) veranstaltete die Trompetenfirma “Fides” im spanischen Anna einen mehrtägigen internationalen Trompetenwettbewerb.

Rubén Simeó 2009 als Gastsolist beim internationalen Trompetenwettbewerb in Anna (Spanien)

Rubén Simeó 2009 als Gastsolist beim internationalen Trompetenwettbewerb in Anna (Spanien)

Tatsächlich kamen TrompeterInnen aus der ganzen Welt. Auch aus Japan und China durften wir Gäste begrüßen.
Die Jury war mit Guy Touvron (Frankreich), Chen Guang (China), Vicente Roncero (Spanien) und Matthias Beck (Deutschland) ebenso international besetzt.
Auch hier wurde Rubén Simeó zum Abschlusskonzert als Gatsolist eingeladen.

Viele internationale Auftritte folgen.
Hier China 2012

Workshop in kurzen Hosen??? Wir wurden überrascht …

Wir wurden überrascht. Spontaner Workshop in kurzen Hosen! Matthias Beck und Rubén Simeó. China 2012

Wir wurden überrascht. Spontaner Workshop in kurzen Hosen! Matthias Beck und Rubén Simeó. China 2012

Beinahe 40° C im Schatten treibt auch uns in der Freizeit in kurze Hosen.
Unterwegs um den Konzertsaal zu erkunden wurden wir nicht schlecht überrascht.
Ca. 100 Trompeter und Professoren warteten auf Rubén Simeó.
Spontan wurde ein Workshop abgehalten.
Sprache: Rubén spanisch – Matthias übersetzt ins Deutsche – Chen Guang vom Deutschen ins Chinesische …
War toll, hat Spaß gemacht. Aber dennoch ein etwas mulmiges Gefühl, mit den kurzen Hosen auf der Bühne vor wirklich gut gekleidetem Publikum …

2013 das Jahr der “RS” B-Trompete

Rubén Simeó erhält seine Custom RS auf dem Flugplatz in Zürich

Rubén Simeó erhält seine Custom RS made in Dettingen by Musikhaus Beck

Rubén Simeó erhält seine Custom RS made in Dettingen by Musikhaus Beck

Nach Werkstattbesuchen in und vielen Tests, wurde für Rubén eine B-Trompete gefertigt.
Der Name: FIDES Masterpiece RS.
Etliche Mundrohre, Bögen und Schallstückvarianten wurden vorbereitet.
So konnte der junge Spanier mit den Tests aus dem Vollen schöpfen.
Unterschiedliche Konen, Materialien und Wandstärken wurden getestet.
Das Ergebnis kann sichnicht nur hören, sondern auch sehen lassen.
Versilbert mit Teilvergoldung, mit einem Klangsegel aus edlem Holz, einer handgeschmiedeten Designwasserklappe fühlt sich das edle Stück auf den Bühnen der Welt wohl.
Unzählige Konzerte und Aufnahmen werden von Rubén bis heute mit diesem Instrument gespielt.

B-Trompete RS Rubén Simeó made in Dettingen by Musikhaus Beck

B-Trompete RS Rubén Simeó made in Dettingen by Musikhaus Beck