50% Complete

Download Your Free PDF Guide!

Tell me where to send your PDF guide and you'll receive it in a few moments...

We process your personal data as stated in our Privacy Policy. You may withdraw your consent at any time by clicking the unsubscribe link at the bottom of any of our emails.

Close

INSTRUMENTENHYGIENE

In diesem kurzen Video erfährst du glasklar unsere aktuellen und umfangreichen Vorsichtsmaßnahmen

Wir beraten und informieren euch sehr gerne 
auch per Telefon und Mail. 

07123 972 775

Alle Instrumente können angespielt und getestet werden!
Auch Mundstücke können selbstverständlich getestet werden.
Die Desinfinzierung der Mundstücke ist sehr einfach  in einem speziellen Bad möglich.

Bei Instrumenten, die nicht angeblasen werden, bietet ein gründliches Händewaschen vor und nach dem Spielen einen erheblichen Schutz.

Step 1

Die angespielten und reparierten Blechblasinstrumente Instrumente desinfizieren wir mit Bioethanol (97%).
Die Oberflächen der weiteren Instrumente werden soweit möglich ebenfalls mit diesem Alkohol desinfiziert.
Vorsicht bei Holz, Polstern ... (siehe unten).
Als zusätzlichen Schutz empfehlen wir euch, die Instrumente ebenfalls nochmals ein paar Tage stehen zu lassen.

Desinfektion von Musikinstrumenten 

(Quelle: Hier die Übersetzung des Leitfadens zur Desinfektion von Musikinstrumenten in Zeiten von COVID-19 von der NFHS (National Federation of State High School Associations), NAfME und der NAMM Foundation: www.namm.org)

  • Es gibt einen Unterschied zwischen Sterilisation und Desinfektion von Musikinstrumenten. Die Sterilisation ist darin beschränkt, wie lange ein Instrument steril bleibt. Sobald ein Instrument Luft ausgesetzt oder gehandhabt wird, ist es nicht mehr steril. Die Desinfektion eines Instruments zur sicheren Handhabung hält jedoch länger und ist einfacher zu erreichen. Wie bei COVID-19 haben die meisten Viren auf harten Oberflächen eine begrenzte Lebensdauer. Nutzer von Musikgeräten sind möglicherweise anfälliger für Infektionen durch Instrumente, die nicht ordnungsgemäß gereinigt und gewartet werden, insbesondere wenn es sich um gemeinsame Schulinstrumente handelt.

Wenn der Reinigungsprozess gründlich ist, können Musikinstrumente desinfiziert werden. Im Grunde können Seife und Wasser die Anzahl schädlicher Bakterien und Viren sehr effektiv reduzieren, indem sie einfach den Schmutz und das Öl wegtragen, an denen sie haften.

Die NFHS, NAfME und die NAMM Foundation erhielten Informationen von der CDC (Anm d. Red.: die amerikanische Gesundheitsbehörde), die darauf hindeuten, dass das COVID-19-Virus für die angegebene Zeit auf den folgenden Instrumentenoberflächen verbleiben kann:

Messing - Bis zu 5 Tage (gilt für unlackierte Instrumente)

Holz - Bis zu 4 Tage

Kunststoff - Bis zu 3 Tage (Lack ist ein Kunststoff)

Saiten - Bis zu 3 Tage

Kork - Bis zu 2 Tage

Die CDC empfiehlt allgemeine Reinigungstechniken für Instrumente, die nicht außerhalb der oben genannten Fristen verwendet oder gehandhabt wurden.
Wenn Schüler zum ersten Mal seit Schulschluss Instrumente abholen, benötigen diese Instrumente im Wesentlichen nicht mehr als die unten angegebene allgemeine Reinigung.

Instrumentenhygiene Blechblasinstrumente, Flöten und Saxophone

Vor dem Verteilen eines gemeinsam genutzten Instruments wird dringend empfohlen, Alkoholtücher, Tupfer oder Desinfektionslösung zu verwenden, um sowohl die Außenseite als auch die Innenseite des Mundstücks gründlich zu reinigen. Es ist auch wichtig, die allgemeine Sauberkeit durch die Verwendung von Reinigungsstäben, Tupfern, Mundstückbürsten usw. aufrechtzuerhalten, da dies erforderlich ist, um die Bildung von Rückständen im Instrument zu verhindern.

Vorsicht bei Holz

Bei Holzinstrumenten kann jede überschüssige Flüssigkeitsmenge schädlich sein. Bitte seien Sie außerhalb des zu reinigenden Mundstückbereichs vorsichtig und sparsam. Darüber hinaus sollten bestimmte Reinigungsprodukte, die für das Mundstück verwendet werden können, nicht für die Polster (z. B. Flöte, Klarinette, Saxophon usw.) verwendet werden.

Mundstücke

Die Einhaltung der folgenden Verfahren hilft dabei, Mundstücke und Instrumente sauber und sicher für den weiteren Gebrauch zu halten.

Flötenkopf

Reinige das Kopfstück, Mundloch und die Innenseite vorsichtig mit einem mit Ethanol (mindestens 75%) oder Isopropylalkohol gesättigten Tuch.
Reinige die Innenseite des Kopfstücks mit einem weichen, fusselfreien Seidentuch, das mit einem Wischstock eingeführt wurde.
Bringe das Kopfstück nicht unter fließend Wasser, da es dem Stimmkorken schadet.

S-Bogen

S-Bögen sollten mit einer S-Bogen-Bürste, einer milden Seifenlösung und fließendem Wasser gereinigt werden.
Englischhorn-Bögen können mit einem Pfeifenreiniger, einer milden Seifenlösung und fließendem Wasser gereinigt werden. Achten Sie darauf, die Innenseite des Bogens nicht mit den freiliegenden Drahtenden des Pfeifenreinigers zu zerkratzen.

Reinigung von Mundstücken aus Hartgummi und Ebenholz

Mundstücke sollten nach jedem Gebrauch abgewischt und wöchentlich gereinigt werden.
Wählen Sie einen kleinen Behälter, der das Mundstück vertikal aufnehmen kann, und legen Sie das Mundstück mit der Spitze nach unten in den Behälter.
Füllen Sie den Behälter direkt hinter dem Fenster des Mundstücks mit einer Lösung aus 50% Wasser und 50% weißem Essig oder Wasserstoffperoxid. Schützen Sie das verdeckte Mundstück des Klarinettenmundstücks vor Feuchtigkeit.

Verwenden Sie nach 15-minütigem Einweichen des Mundstücks eine entsprechend große Mundstückbürste, um Kalziumablagerungen oder andere Rückstände von Innen- und Außenflächen zu entfernen. Dieser Schritt muss möglicherweise wiederholt werden, wenn das Mundstück übermäßig verschmutzt ist.
Spülen Sie das Mundstück gründlich aus und sättigen Sie es anschließend mit Desinfektionslösung. 
Mit einem Papiertuch trockenwischen.

Hinweis: Metallsaxophon-Mundstücke lassen sich gut mit heißem Wasser, mildem Spülmittel und einer Mundstückbürste reinigen. Desinfektionslösung ist auch sicher für Metallmundstücke.

Saxophonhälse, und Korpus 

Zum Reinigen der Innenseite des Saxophonhalses können Tupfer verwendet werden. Viele Saxophonisten verwenden jedoch eine flexible Bürste und Zahnbürste, um die gleichen Ergebnisse zu erzielen.
Der Saxophonhals sollte nach jedem Gebrauch gereinigt werden.
Wer möchte, kann auch mit mildem Seifenwasser die Innenseite des Halses reinigen.
Vorsicht! Bringe kein Wasser und Reinigungsmittel an die Polster.
Falls gewünscht, kann an der Innenseite des Halses eine Desinfektionslösung verwendet werden. 

Mundstücke von Blechblasinstrumenten

Verwenden Sie ein in warmem Seifenwasser getränktes Tuch, um die Außenseite des Mundstücks zu reinigen.
Verwenden Sie eine Mundstückbürste mit warmem Seifenwasser, um das Innere zu reinigen.
Mundstück ausspülen und gründlich trocknen.
Danach kann für das Mundstück auch eine Desinfektionslösung verwendet werden.
Mit einem Papiertuch trocken wischen.

Saiteninstrumente

Isopropylalkohol, der über 70% liegt, sollte nur für Saiten sowie Finger- und Griffbretter ohne Finish verwendet werden.
Saiten-, Schlag- und Tasteninstrumente weisen weniger hygienische Probleme auf, die einfach dadurch gelöst werden können, dass der Spieler sich vor und nach dem Gebrauch mindestens 20 Sekunden lang die Hände wäscht.

Andere Instrumente

Kunststoffflöten können mit warmem Seifenwasser gewaschen werden und sollten nach jedem Gebrauch mit einem Kunststoffreinigungsstab und einem weichen, dünnen Tuch abgewischt werden.
Desinfektionslösung und Alkoholtücher können ebenfalls verwendet werden.

Auswahl eines Desinfektionsmittels für Musikinstrumente

Sterisol-Desinfektionsmittel-Lösungen können sicher auf Kunststoffen, Hartgummis und Metallen angewendet werden.
Mi-T-Mist Mundstückreiniger kann für die meisten Materialien verwendet werden. Es wird NICHT für Hartgummimundstücke empfohlen.
Isopropylalkohol-Tücher sind für die meisten Materialien sicher.
Sie werden NICHT für Hartgummimundstücke empfohlen.

Eine Lösung aus 50% Wasser und 50% weißem Essig oder 50% Wasser und 50% Wasserstoffperoxid kann sicher auf Kunststoffen, Hartgummis und Metallen verwendet werden.

Während andere potenzielle Desinfektionsmittel, einschließlich Alkohol, kochendes Wasser und Bleichmittel, als allgemeine Desinfektionsmittel verwendet werden können, werden sie aufgrund ihrer möglichen Wirkung auf Haut, Kunststoffe und Metalle nicht für Mundstücke oder Instrumente empfohlen.

Unabhängig davon, welche Desinfektionsmittel ausgewählt werden, ist es wichtig, die Produktanweisungen zu lesen und genau zu befolgen.
Desinfektionsmittel entfernen keinen Schmutz, daher müssen Mundstücke und Instrumente vor der Verwendung gründlich gereinigt werden.


Seid besonnen, vorsichtig und habt Spaß an der Musik.
Bleibt gesund, 

euer Matthias Beck

Ein kleiner Hinweis in eigener Sache

Matthias Beck nach einem MTB Rennen in Kirchzarten

Ein kleiner Hinweis in eigener Sache

Ich möchte nichts verschreien oder gar aufdringlich sein ...
Wir stärken unser Immunsystem mit Sport, Vitamin C, D3 und K2, Magnesium, Quercetin, viel Ingwer, Kurkuma, Chilis, Pfeffer und Kakao (Schokolade 85%) ... Googelt das mal ...